Flambiertes Dessert aus dem Raclette Gerät

Zutaten:
  • Frisches Obst wie beispielsweise Banane, Apfel, Birne und Orange
  • Dosenobst wie beispielsweise Mandarinen, Pfirsiche und Ananas
  • Kuvertüre in Zartbitter, Vollmilch oder Weiß
  • Zitronensaft
  • Obstbrand oder Obstsaft für die kindgerechte Variante

Ein besonders ausgefallener Effekt wird mit flambiertem Dessert aus dem Raclette Gerät erreicht.

Zubereitung des flambierten Desserts:

  1. Das frisch Obst schälen und in kleine Stücke schneiden
  2. Das Dosenobst abgießen und restlos abtropfen lassen, danach schneiden
  3. Das gesamte Obst vermischen und mit Zitronensaft versehen, danach gründlich umrühren – das Obst sollte von allen Seiten mit dem Zitronensaft versehen werden, damit es nicht braun wird
  4. Portionsweise in Raclette-Pfännchen füllen
  5. Mit der gewünschten Kuvertüre, entweder geschmolzen als Sauce oder direkt als Raspeln versehen
  6. Im Raclette Gerät für einige Minuten erwärmen, bis die Oberfläche völlig mit Schokolade versehen ist
  7. Die Pfännchen jeweils mit einem Schuss Obstbrand versehen und vor dem Verzehr flambieren

Als alkoholfreie darf natürlich kein Obstbrand auf das Dessert wandern. Stattdessen kann der Salat mit Saft beträufelt aber nicht flambiert werden.